Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat das überaus ambitionierte Ziel, ca. 10% des Stroms im Land bis 2020 durch Windkraftanlagen zu produzieren. Aufgrund des Atomausstiegs und der eingeleiteten Energiewende tritt die Erzeugung von Windenergie also auch bei uns immer mehr in den Vordergrund. Ein Thema, das über Jahre eher stiefmütterlich behandelt wurde, soll nun rasant vorangetrieben werden. Und dies auch in Regionen, die nicht sonderlich von bedeutenden Windaufkommen begünstigt sind. Es ist daher eine überaus rege Geschäftigkeit bei der Suche nach Aufstellflächen für Windkraftanlagen in unserer Region zu beobachten.

Steffen Merkle

Auch für Bietigheim-Bissingen und die Kommunen der Verwaltungsgemeinschaft wurde bereits der Aufstellungsbeschluss zur Ausweisung von Konzentrationsflächen für die Windenergienutzung verabschiedet. Wie groß die Akzeptanz dieser Flächen bei der Bevölkerung sein wird, wird eine frühzeitige Beteiligung der Bürgerschaft am weiteren Verfahren zeigen.

Die Freien Wähler sind der Auffassung, dass die ausgewählten Flächen am Waldhof, südlich Rotenacker auf Tammer Gemarkung sowie am hohen Markstein auf Ingersheimer Gemarkung neben den wirtschaftlichen Kriterien für den Betrieb der Windkraftanlagen auch die nicht zu unterschätzenden Auswirkungen auf den Menschen durch Schattenwurf oder Schall- und Geräuschemissionen berücksichtigen.

Wir halten es für richtig, dass Landschaftsschutz- und Waldgebiete als mögliche Standorte aus-geschlossen wurden. Im waldärmsten Landkreis in Baden-Württemberg sollten unsere Wälder nicht weiter für breite Zufahrtswege oder Aufstell- und Wartungsflächen von Windkraftanlagen gerodet werden. So müsste für eine leistungsstarke, rund 160m hohe Anlage etwa 0,7ha Wald dauerhaft abgeholzt und frei gehalten werden. Diese Wälder sind nicht nur als Naturraum wichtig und erhaltenswert, sie besitzen gerade im Ballungsraum „Mittlerer Neckar“ eine große Naherholungsfunktion für die Bevölkerung.

Wie heute schon die Schlote oder Kühltürme der Kohle- und Atomkraftwerke so werden auch die Windkraftanlagen unser Landschaftsbild ohne Zweifel beeinträchtigen. Auch wird die Energieerzeugung durch Windkraft weder konstant noch planbar sein. Aber dennoch müssen auch wir in Bietigheim-Bissingen uns deutlich zur Energiewende und neuen Windkraftanlagen bekennen.



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Keine Events eingetragen