Wer als Ortsfremder durch Bietigheim fährt, vermutet entlang der B 27 vieles, aber ganz sicher dahinter keine attraktive Stadt! Der Blick aus dem Fenster offenbart zum Teil verwahrloste Gebäude, leergeräumte Industrieflächen und leerstehende Geschäfte.

Kein schöner Anblick und deshalb eine wichtige Aufgabe der Stadt für die kommenden Jahre. Es ist eine Herausforderung für die Stadt, die zentrale Fläche des ehemaligen Valeo-Geländes endlich weiterzuentwickeln und zu bebauen für den dringend notwendigen Häuser- und Wohnungsbedarf in Bietigheim-Bissingen. Hier wird auch das DLW-Areal in absehbarer Zeit große Möglichkeiten für Wohnungsbau, Gewerbe- und Büroflächen bieten, und auch der dringend benötigte Radweg hätte Platz. Auch sollte von Seiten der Stadt unterstützend die Sanierung von einigen Gebäuden entlang der B 27 gefördert werden, wie das bereits in anderen Stadtteilen zum Teil erfolgreich praktiziert wurde.

Sicherlich ist die B 27 eine hoch frequentierte Durchgangsstraße, doch genau dem sollten wir entgegensteuern und die Fahrer zum Verweilen in Bietigheim-Bissingen animieren. Denn nur dann können sie die Schönheit unserer lebenswerten Stadt entdecken.



Keine Events eingetragen